AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Fotografie- und Videografiedienstleistungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für sämtliche Verträge zwischen Sascha Vojticsek/Savo-Media (nachfolgend „Fotograf/Videograf“ genannt) und seinen Kunden im Bereich der Fotografie- und Videografiedienstleistungen.

2. Leistungsumfang

Der Fotograf/Videograf bietet professionelle Fotografie- und Videografiedienstleistungen in Berlin und Umgebung an. Der Leistungsumfang umfasst unter anderem Fotoshootings, Filmaufnahmen, Bild- und Videobearbeitung sowie die Bereitstellung der fertigen Medien in digitaler Form.

3. Zahlung

Die Preise für die Fotografie- und Videografiedienstleistungen werden vor Beginn der Arbeiten schriftlich vereinbart. Die Zahlung erfolgt in der Regel in Form einer Vorauszahlung von 30% des Gesamtbetrags zum Zeitpunkt der Buchung, mit dem Restbetrag bei Lieferung der fertigen Bilder oder Videos. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei längeren Projekten können Zahlungspläne vereinbart werden, die die Meilensteine des Projekts berücksichtigen.

4. Urheberrecht

Der Fotograf/Videograf behält sich das Urheberrecht an sämtlichen erstellten Fotos und Videos vor. Dem Kunden werden bestimmte Nutzungsrechte gemäß den individuellen Vereinbarungen eingeräumt. Die Nutzungsrechte können je nach Verwendungszweck variieren und müssen vorab schriftlich festgehalten werden. Jegliche kommerzielle Nutzung der Bilder oder Videos durch Dritte bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen/Videografen.

5. Haftungsausschluss

Der Fotograf/Videograf haftet nicht für Schäden oder Verluste, die durch höhere Gewalt, technische Probleme, Fehlverhalten Dritter oder andere unvorhergesehene Umstände verursacht werden. Die Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Der Kunde ist für die Sicherheit seiner Ausrüstung und die Einhaltung geltender Vorschriften während des Fotoshootings oder der Filmaufnahmen verantwortlich.

6. Lieferung

Die Lieferung der fertigen Bilder oder Videos erfolgt innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens und in den vereinbarten Formaten. Der Kunde erhält die Bilder oder Videos in digitaler Form über einen sicheren Online-Datenaustausch oder eine andere vereinbarte Methode. Sollten physische Medien gewünscht sein, können diese gegen eine zusätzliche Gebühr bereitgestellt werden.

7. Stornierung und Rücktritt vom Vertrag

a) Stornierung durch den Kunden:

    • Bei Stornierung des Auftrags durch den Kunden fallen folgende Stornogebühren an:
    • Stornierung bis 10 Tage vor dem vereinbarten Termin: 30% des Gesamtbetrags.
    • Stornierung innerhalb von 5 Tage vor dem vereinbarten Termin: 50% des Gesamtbetrags.
    • Stornierung weniger als 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin: 70% des Gesamtbetrages
    • Nichterscheinen zum vereinbarten Termin: 90% des Gesamtbetrags.
  • Die Stornogebühren werden auf Basis des vereinbarten Gesamtbetrags berechnet.
  • Die Stornogebühr ist innerhalb von 5 Tagen nach Stornierung des Auftrags fällig.

b) Rücktritt durch den Fotograf/Videograf:

  • Der Fotograf/Videograf behält sich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn unvorhergesehene Umstände (z. B. Krankheit, technische Probleme) die Erfüllung des Vertrags unmöglich machen.
  • Im Falle eines Rücktritts durch den Fotograf/Videograf wird der bereits geleistete Vorauszahlungsbetrag vollständig zurückerstattet.

8. Fremdleistungen

Sofern für die Fotografie- oder Videografie-Dienstleistungen Fremdleistungen (z.B. Location-Miete, Modelle, Make-up-Artists) erforderlich sind, werden diese gesondert vereinbart und abgerechnet. Der Fotograf/Videograf arbeitet möglicherweise mit externen Dienstleistern zusammen, um die spezifischen Anforderungen des Projekts zu erfüllen.

9. Sach- und Rechtsmängel

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Bilder oder Videos unverzüglich nach Erhalt auf offensichtliche Mängel zu überprüfen. Etwaige Mängel sind innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt schriftlich zu rügen. Bei berechtigten Mängeln hat der Fotograf/Videograf das Recht, die Bilder oder Videos kostenlos nachzubessern oder zu ersetzen. Jegliche weiteren Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig.

10. Änderungen der AGB

Der Fotograf/Videograf behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Änderungen werden dem Kunden rechtzeitig schriftlich mitgeteilt und gelten als akzeptiert, sofern der Kunde nicht binnen einer angemessenen Frist widerspricht. Änderungen gelten nicht rückwirkend und haben keine Auswirkungen auf bereits geschlossene Verträge.

11. Datenschutz

Der Fotograf/Videograf verpflichtet sich, die Datenschutzbestimmungen gemäß der geltenden Gesetze einzuhalten. Personenbezogene Daten werden nur zum Zweck der Auftragsabwicklung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde hat das Recht, Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten und ggf. eine Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB und den zwischen den Parteien geschlossenen Verträgen gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Gerichtsstand ist Berlin, soweit gesetzlich zulässig.

13. Sonstiges

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.